1. Spiel Heimspiel gegen VfL Mullberg.

 

Es war eines der bekannten Szenarien, wenn man vieles richtig macht, das Entscheidende allerdings vernachlässigt. Mit 1:2 musste sich der SVB zum Saisonauftakt dem VfL Mullberg geschlagen geben. Spielerisch hatte sich der SVB zum Pokalaus in der Vorwoche deutlich gesteigert, zählbares sprang allerdings nicht dabei heraus. Ein Freistoß an der Mittellinie sorgte für die überraschende Gästeführung, die auch bis zur Pause Bestand hatte. Möglichkeiten wurden auf beiden Seiten teils kläglich ausgelassen. Im zweiten Spielabschnitt drückte der SVB weiter auf den Ausgleich, auf den die Hausherren bis zur 63. Minute warten mussten. Dann fasste sich Ralf Meiners ein Herz und marschierte im Mullberger Strafraum gleich an drei Gegenspielern vorbei. Seine Hereingabe fand in Marvin Rothkegel einen dankbaren Abnehmer, der zum überfälligen Ausgleich einschob. Auch im Anschluss hatte der SVB zahlreiche Gelegenheiten das Spiel zu drehen. Aber aus einem, aus fünf und auch aus zehn Metern gelang es den schwarz-weißen nicht, das Spielgerät im gegnerischen Gehäuse unterzubringen. Pfosten und Latte verhinderten die Blomberger Führung, sodass es zum Ende kam, wie es kommen musste. Wiederum landete ein langer Ball im Blomberger Strafraum, genauer gesagt am Knie von Heibült, der mit seinem Treffer den Spielverlauf auf den vollends Kopf stellte.

 

2. Spiel Auswärtsspiel gegen SC Dunum II

 

SVB nimmt langsam Fahrt auf

Nach zwei enttäuschenden Spielen nimmt der SVB so langsam Fahrt auf und entführt beim ambitionierten SC Dunum II einen Punkt. Der Aufsteiger, der einige ehemalige Bezirksligaakteure in der Startelf präsentierte, ging nach einem Freistoß in Führung, als Kevin Brüling das Spielgerät unhaltbar ins eigene Gehäuse abfälschte. Bis dato war der SVB gut in die Partie gestartet und wusste spielerisch durchaus zu überzeugen, auch wenn die Gastgeber die besseren Möglichkeiten für sich beanspruchen durften. Mit dem unglücklichen Rückstand ging es in die Kabinen. Nach der Pause blieben die Gäste ihrer Linie treu und kombinierten sich in Richtung des Dunumer Sechzehners, der nun öfter als Ziel herhalten durfte. Den Ausgleich markierte ebenfalls Kevn Brüling per Kopf. Nach einem kurzzeitigen Schlagabtausch, in der Ralf Meiners die beste Gelegenheit zum Siegtreffer hatte, legte die Janssen-Elf noch einen Gang zu. Doch auch die Schlussoffensive brachte nichts ein, sodass es bei der leistungsgerechten Punkteteilung blieb. "Mit dem Hintergrund zweier Niederlagen zum Auftakt und dem überragenden Kader auf der Gegenseite bin ich mit dem Schritt in die richtige Richtung sehr zufrieden," beschrieb SVB-Trainer Janssen die Blomberger Gemütslage nach dem Schlusspfiff.

 

  

   

News

Ossiloop 2019

18-12-2018 Heiko Janßen

Einladung zum Neujahrsempfang

18-12-2018 Heiko Janßen

Erste Hilfe Lehrgang

16-11-2018 Heiko Janßen

   
© SV Blomberg Neuschoo e.V.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok