Der SV Blomberg-Neuschoo kann doch noch gewinnen. Nach der enttäuschenden Schlappe in Strackholt und der überflüssigen Niederlage beim VfL Mullberg scheint sich der SVB gut erholt zu haben und bezwingt den SC Tannenhausen mit 6:2.

Wie bereits am Donnerstag ging der SVB früh in Führung. Nach feinem Spielzug über die rechte Seite legte Ihnken zurück. Der Schussversuch von Brüling landete am langen Pfosten und fand in Timo Meiners einen dankbaren Abnehmer. Wenig später scheiterte Freese nach identischem Muster aus fünf Metern. Im Anschluss allerdings hatten auch die Gäste ins Spiel gefunden. Nach einer Ecke köpfte der SC knapp am Gehäuse vorbei und scheiterte mit seiner besten Möglichkeit, als Hein ebenfalls aus fünf Metern verzog. Rothkegel traf in der Zwischenzeit per Foulelfmeter zum 2:0. Die Zwei-Tore-Führung hielt aber nicht lange. Wiederum nach einer Ecke gelang den Gästen der verdiente Anschlusstreffer. Nun ging es Schlag auf Schlag. Nach schönem Zuspiel von Brüling ließ Marvin Rothkegel dem Gästekeeper keine Chance und traf noch vor dem Pausentee zum 3:1 und erhöhte damit wieder auf den alten Abstand.

Im zweiten Durchgang hatte der SVB dann eindeutig mehr vom Spiel. Bereits in der Anfangsviertelstunde hatten die Hausherren die Entscheidung mehrfach auf dem Fuß. Nach einer Stunde erlöste Ralf Meiners seine Mannen dann, als er zunächst zwei Gegenspieler ins Leere laufen ließ und das Spielgerät anschließend unter die Latte jagte. Die Gäste kamen zwar nochmal heran, aber spätestens als Christian Freese nach einem Super-Solo gegen sechs Gegenspieler traf, war der Deckel drauf. Der eingewechselte Lohmeyer legte ihm mit seiner zweiten Vorlage noch einen auf, sodass die Gastgeber die Nase am Ende mit 6:2 vorn hatten.

   

News

Neue Sportassistenten

28-10-2019 Heiko Janßen